Achtsamkeit für (angehende) Agilisten. Das 8-Wochen-Online-Intensiv Training

Markus Wittwer

Möchtest Du mit der ganzen Komplexität des modernen Arbeitslebens besser umgehen? Nicht nur irgendwie klarkommen mit all der Unsicherheit und den ganzen Veränderungen, sondern wirklich zufriedener und glücklicher arbeiten und leben?

Mit einem regelmäßigen Achtsamkeitstraining geht das! In 8 Wochen lernst Du alles, was Du brauchst, um Deine eigene Achtsamkeitspraxis zu entwickeln.

Hallo, ich bin Markus. Ich bin Diplom-Informatiker und arbeite seit vielen Jahren als agiler Coach und Trainer. Achtsamkeit und Meditation begleiten mich schon seit meiner Jugend.

Vor 5 Jahren habe ich an der Trainerausbildung zu Search Inside Yourself teilgenommen – eine Achtsamkeitsausbildung, die bei Google entwickelt und eingesetzt wird. Auch wenn Achtsamkeitstechniken zum Teil schon einige Tausend Jahre alt sind, wurde mir in der Trainerausbildung klar, dass in den letzten 20 Jahren eine moderne Achtsamkeitspraxis entstanden ist: losgelöst von allem Religiösen, wissenschaftlich fundiert und eine ideale Ergänzung zur Agilität.

Wenn Menschen in einer agilen Organisation regelmäßig Achtsamkeit üben, können Sie besser mit der ständigen Veränderung, der hohen Unsicherheit und dem Stress umgehen. Viel wichtiger jedoch: Wir haben alle mehr Freude am Leben.“

Wie Achtsamkeit zu Agilität beiträgt

In den 8 Wochen lernst du verschiedene Techniken kennen, mit denen Du die drei wesentlichen Fähigkeiten entwickelst, die eine moderne Achtsamkeitspraxis ausmachen und die alle sehr dazu beitragen, dass agiles Arbeiten erfolgreich wird:

Konzentration hilft Dir, Dich auszurichten, auf das was gerade wesentlich ist. Und wenn – wie bei vielen von uns – ständige Veränderung mittlerweile der Normalzustand ist, dann ist Konzentration entscheidend, um überhaupt noch wirksam zu werden.

Klarheit hilft Dir, Deine Emotionen sinnvoll in Deine Entscheidungen einfließen zu lassen. Sie nicht zu ignorieren, aber sich ihnen auch nicht auszuliefern. Das trägt dazu bei, dass Du neue Verhaltensweisen, die ihr in eurer Organisation etablieren wollt, wirklich ausprobierst, auch wenn sie sich erst einmal ungewohnt oder gar unangenehm anfühlen.

Gelassenheit hilft Dir inmitten all der Veränderung einen ruhigen Kopf zu bewahren. Sich nicht an Dingen abarbeiten, die gerade nicht zu ändern sind, sondern Deine Kraft da einsetzen, wo sie wirksam werden kann.

„Eine Organisation kann sich nur so weit entwickeln, wie es die Persönlichkeitsentwicklung der relevanten Führungskräfte in ihr zulässt.“

Du möchtest mehr über Achtsamkeit und mich erfahren?

Du möchtest mal eine Meditation erleben? Ich biete regelmäßig online kurze Meditationen an. Kostenlos. Melde Dich bei meinem Newsletter an und Du bekommst alle Infos.

Mein Vortrag „Moderne Achtsamkeitstechniken“ von den CodeTalks 2019 gibt Dir einen Einblick in das Thema.

In diesem Artikel erfährst Du mehr darüber, wie eine Achtsamkeitspraxis Agilität unterstützt.

Aufbau

Wir starten am Freitag, den 19.06. mit einem Kick-Off Tag von 09 – 17 Uhr. Danach kannst Du während der Personal Training Phase jede Woche an bis zu zwei Vertiefungen teilnehmen, die jeweils 1 Stunde lang sind. Alles online und interaktiv.

1. Der Kick-Off Tag

Hier legen wir die Basis. Am Ende des Tages hast Du genügend Rüstzeug, um mit einer eigenen Achtsamkeitspraxis anzufangen.

  • Du lernst, was Achtsamkeit und Meditation ist (und lässt ggf. eine Menge an Quatsch los, den du mal darüber gehört hast).
  • Du lernst etwas über die wissenschaftlichen Hintergründe.
  • Wir sprechen darüber, warum Achtsamkeit und Agilität so gut zusammenpassen und wie du das Gelernte in deine Arbeit und in Dein Team einbringen kannst.
  • Du lernst Techniken kennen mit denen Du Konzentration trainierst und einen entspannteren Umgang mit einem der gewollten Begleiter von Agilität entwickelst: Veränderung.
  • Du lernst sowohl Übungen kennen, für die Du dir etwas Zeit in deinem Alltag nehmen musst, als auch Übungen, die Du quasi undercover in deinen Alltag integrieren kannst.

Wir treffen uns von 09 – 17 Uhr an dem Tag. Mit ausreichend Pausen, so dass Du gut für Dich und ggf. Deine Familie sorgen kannst.

2. Die Personal Training Phase

Hier passiert die Veränderung und du etablierst eine moderne Achtsamkeitspraxis in Deinem Alltag.

Achtsamkeit zu üben fühlt sich oft angenehm an. Für die meisten Menschen braucht es jedoch länger, bis sie den Nutzen auch im Alltag außerhalb der Übungszeit spüren können. Daher enthält das Seminar die Personal Training Phase von 8 Wochen – eine Zeit, die für die meisten mehr als ausreichend ist, die positiven Auswirkungen zu spüren und die gleichzeitig dazu dient, eine Achtsamkeitspraxis als Gewohnheit zu etablieren.

Weil wir gerade alle nicht wissen, wie unser Sommer aussieht und ob und wann wir in Urlaub fahren, verlängere ich die Personal Training Phase auf 10 Wochen. Also kein Problem, falls Du mal zwei Wochen nicht dabei sein kannst.

Die Personal Training Phase ist dazu da, Dich in dieser Zeit zu begleiten. In den acht zehn Wochen kannst Du in jeder Woche einmal am Montag und einmal am Freitag an einem Personal Training mit mir teilnehmen. Jeder Block ist 1 Stunde lang. Wir treffen uns und:

  • Du lernst neue Achtsamkeitstechniken kennen. Speziell für herausfordernde Situationen und damit Du die für dich wertvollen Techniken ausführlich kennenlernen kannst.
  • Wir üben viel gemeinsam.
  • Und vor allem besprechen wir Deine Erfahrungen und Hindernisse, die während der Übungen oder im Alltag auftauchen.

Du musst nicht immer dabei sein – idealerweise nimmst Du mindestens einmal die Woche teil, damit sich der Nutzen im Alltag einstellt.

Hausaufgaben

Ja, die gibt es auch: Eine Achtsamkeitspraxis ist keine Sache, die du einmal lernst und dann verstanden hast. Sondern es ist ein regelmäßiges Training. Wie bei einem Personal Trainer, nur für deinen Kopf. Und wie beim Personal Training gilt hier auch: Zu den verabredeten Stunden kommen, ist schon gut. Zwischendrin noch zusätzlich üben, macht das Ganze wirklich erfolgreich.

Plane deshalb 10-20 Minuten / Tag für Deine Achtsamkeitsübung während der Zeit ein.

Was du bekommst

  • einen Kick-Off Tag mit viel Interaktion und intensivem Lernen.
  • 10 statt nur 8 Wochen Personal Training Phase. Du kannst in jeder Woche bis zu zweimal mit mir und allen anderen Teilnehmer*innen üben. Wenn Du immer dabei bist, sind das weitere 20 Stunden gemeinsames Üben!
  • Alles ist live und interaktiv – keine aufgezeichneten Lerneinheiten.
  • Eine Lernpartnerschaft mit einer anderen Teilnehmer*in.
  • Drei geführte Meditationen von mir als Audio-Datei.
  • Zugang zu einer Lern- und Diskussionsplattform für alle Teilnehmer*innen.
  • Post. Ja, echtes Papier. In dem Brief findest Du ein paar super Hilfsmittel, um alles in Deinen Arbeitsalltag zu integrieren.

Teilnehmerstimmen

Termine & Zeiten

Es geht los am 19.06.2020 von 09 Uhr – 17 Uhr

Ab dem 22.06. startet die Personal Training Phase, immer jeweils

  • Montags von 09 – 10 Uhr und
  • Freitags von 15 – 16 Uhr.

Die Phase endet am 28.08.

Preise

Für Teilnehmer*innen von Unternehmen:
995,-€ (zzgl. MwSt.)
Anmeldeschluss ist der 15.06.2020!

Der Achtsam-und-Entschlossen Preis gilt für alle Anmeldungen bis zum 29.05.:
880,-€ statt 995,-€ (zzgl. MwSt.)

Ich möchte, dass alle teilnehmen können, die das wirklich wollen. Wenn Du als Privatperson teilnehmen willst oder durch die Corona-Krise als Freiberufler*in oder kleines Unternehmen den Betrag nicht aufbringen kannst, dann schick mir eine Nachricht – wir finden bestimmt eine Lösung.

Falls Du jemanden anderes als Dich selbst anmeldest, weitere Personen anmelden möchtest, deinen Discount-Code loswerden möchtest oder Rückfragen hast, schreib mir bitte hier eine Nachricht:


Du möchtest mehr über Mindestteilnehmerzahl, Stornierungen etc. wissen? Lies bitte meine Geschäftsbedingungen für Online-Seminare.

FAQ

Wie sind die technischen Voraussetzungen für eine Teilnahme?
Die Mindestanforderungen sind ein aktueller Chrome oder Edge-Browser, Mikrofon und Webcam. Wir nutzen Zoom als Konferenz-Tool – ein installierter Zoom-Client ist von Vorteil.

Was ist, falls ich mal nicht teilnehmen kann?
Die Teile, in denen ich etwas erzähle, werden aufgezeichnet. Du kannst diese Teile also auch später nochmal anschauen zur Vertiefung oder falls Du sie verpasst hast. Diskussionen, Übungen und andere interaktive Teile werden jedoch nicht aufgezeichnet, damit ein geschützter Raum entstehen kann.

Ich möchte das gerne in meiner Organisation für viele Mitarbeiter*innen anbieten. Können wir das auch intern machen?
Sehr gerne. Schick mir eine Nachricht und wir schauen, welches Vorgehen sinnvoll ist.